Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Die LandschaftenHöllental

Das Höllental

Die Ravennaschlucht ist ein schmales und steiles Seitental des Höllentals Copyright © Christoph Eberle/STG
Die Ravennaschlucht ist ein schmales und steiles Seitental des Höllentals
Copyright © Christoph Eberle/STG

Es ist, gut neun Kilometer lang, eines der eindrucksvollsten Täler im Schwarzwald: tief eingeschnitten und von oft 600 Meter steil aufragenden Felshängen eingeschlossen. Unseren Vorfahren kam eine Reise durch dieses Tal, das sich mehrmals zur Schlucht verengt, reinweg höllisch vor. Dies galt vor allem für die engste Stelle des Tales, den Hirschsprung. Oben auf dem Felsen erinnert ein bronzener Hirsch daran, daß sich hier einst ein solches Tier durch einen gewaltigen Sprung über die Schlucht vor seinen Verfolgern rettete.

Bis vor 200 Jahren gab es in der Schlucht, entlang dem Rotbach, nur einen schmalen Maultierpfad. Der wurde dann zu einem Fahrweg ausgebaut. Heute ist die Route durchs Höllental eine wichtige und schnelle Verbindungsstraße durch den Südschwarzwald.

Auf dem alten Fahrweg reiste (nebst anderen Mutigen) 1770 die österreichische Kaiserstochter Marie-Antoinette zu ihrem Bräutigam, dem späteren König Ludwig XVI., nach Frankreich. Diese Gegend des Schwarzwalds war damals ja österreichisch, und in Freiburg - glücklich angekommen - servierte man der Kaisertochter einen Wiener Rostbraten im Schwarzwälder Stil. Das war zeitlebens ihr letztes österreichisches Essen.

Die 1887 eröffnete Höllentalbahn, die weitgehend parallel zur Straße führt und Freiburg mit Donaueschingen verbindet, ist berühmt. Sie muß eine Steigung von 1 : 18 bewältigen, weil sie auf der kurzen Strecke zwischen Himmelreich und Hinterzarten einen Höhenunterschied von 441 Metern zu überwinden hat. Dieses Teilstück gehört zu den interessantesten Bahnstrecken in ganz Deutschland. Neun Tunnels und zahlreiche Viadukte sind dafür nötig. Der Ravenna-Viadukt mit 222 Metern Länge und 42 Metern Höhe ist das eindrucksvollste Bauwerk. Mehr über die technischen Probleme, die frühere Generationen mit dieser schönen Bahnstrecke hatten, lesen Sie im Kapitel Prächtige Autotouren und Bahnfahrten.

Eine landschaftlich sehr eindrucksvolle Wanderung führt auf dem zehn Kilometer langen Jägerpfad von Hinterzarten durch das Höllental abwärts nach Himmelreich, kurz vor Kirchzarten. Von dort können Sie mit der Höllentalbahn zurück nach Hinterzarten fahren.

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

SCHWARZWALD.NET