Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - WandernBergbaupfad

Der Bergbaupfad

Dieser Wanderweg macht Sie mit der eigentümlichen Geologie und der für diesen Teil des Schwarzwalds historisch sehr bedeutsamen Bergbaugeschichte im Münstertal bekannt. (Die Stadt Münster - sie existiert nicht mehr - wurde durch Silberhandel und Münzprägungen im Mittelalter reich und berühmt.) Es handelt sich um einen geologisch bergbaugeschichtlichen Lehrpfad, der aus zwei Teilen besteht - einen zwölf Kilometer langen Ost- und einen fünf Kilometer langen Westweg. Beide beginnen am Bahnhof Münstertal, wo es auch ausreichend Parkplätze gibt. Als Wegmarkierungen sind graublaue Täfelchen aufgestellt. An allen interessanten Punkten hat man außerdem erläuternde Tafeln angebracht.

Der Ostweg führt zunächst an einem Steinbruch vorbei, in dem einst Quarzporphyr abgebaut wurde, zum Schwärzhalde-Stollen und dann zum Kloster St. Trudpert. Von dort geht es südlich zum Schaubergwerk Teufelsgrund und weiter zu einem Walzpochwerk, in dem einst das Erz zerkleinert wurde. Dann kommen Sie zum Gasthaus "Neumühle zur Krone". Hier stand seit 1717 eine Getreidemühle; das Kloster St. Trudpert hatte sie gebaut. Der Müller durfte schon damals Gäste bewirten und beherbergen. Vor allem Bergleute kamen dorthin.

Teils am Bach entlang, teils am Talhang führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Der Westweg bringt sie zunächst zum Laisackerstollen und zum Riggenbachgang. (Bei all diesen Stollen ist das Betreten nicht ungefährlich. Lediglich den Schwärzhalde-Stollen und den Wildbach-Stollen können Sie ohne Risiko betreten.) Im Dietzelbachtal sehen Sie einen Kohlenmeiler, der hier als Modell aufgeschichtet wurde. Durchs Dietzelbachtal spazieren Sie ins breitere Tal des Neumagen und über eine Brücke zurück zum Bahnhof. Vorher kommen Sie aber noch an mehreren ehemaligen Stollen (darunter dem Wildsbach-Stollen) und der Wildsbach-Schmelzhütte aus dem 18. Jahrhundert vorbei.

Grillvergnügen

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

SCHWARZWALD.NET