Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Mit Auto und Bahn

Tourenvorschläge für eine abwechslungsreiche Entdeckung des Schwarzwaldes

Besonders im späten Frühjahr zieht es die Menschen wieder nach draußen, um die Sonnenstrahlen zu genießen. Es stehen Ausflüge an und neue Ziele werden erkundet. Besonders der Schwarzwald ist eine gute Wahl für einen Trip in die Natur. Nachfolgend werden zwei Routen vorgeschlagen, die maximal einen Tag dauern und viel Abwechslung versprechen.

Tour 1: Entdeckungsrunde mit dem Auto

Ausgangsort der ersten Tour ist Baden-Baden. Sie führt bis nach Freudenstadt und wird deshalb mit dem Auto unternommen. Nach einem kurzen Bummel in Baden-Baden beginnt die eigentliche Tour. Sie führt über die Hochstraße B500 an den Mummelsee. Der See ist für seine schöne Panoramakulisse bekannt. Allerdings ist er ein beliebtes Ausflugsziel – wer ihn in Ruhe betrachten möchte, sollte schon früh am Morgen starten.

Von dort geht es weiter zum nächsten Ziel, der Passhöhe Ruhestein. Hier ist es dann an der Zeit, kleinere Wanderungen zu unternehmen, um beispielsweise an den Wildsee zu gelangen. Dieser ist kleiner als der Mummelsee und die Umgebung wirkt etwas kühler, was den See aber umso geheimnisvoller macht. Außerdem ist es möglich, den Aussichtspunkt am Seekopf per Lift zu erreichen. Besonders für Kinder ist die Liftfahrt ein Highlight.

Schwarzwald

Zurück am Auto angekommen wird die Fahrt an den Schliffkopf fortgesetzt, um dort kurz Pause zu machen und die Aussicht zu genießen. Anschließend geht es weiter an die Alexanderschanze, wer möchte kann ergänzend die in der Nähe befindliche Schwedenschanze besuchen.

Um den Tag ausklingen zu lassen, werden nun noch rund 40 Kilometer bis nach Freudenstadt zurückgelegt. Hierbei bietet sich die Chance, zahlreiche bezaubernde Eindrücke von der Berg- und Waldlandschaft zu sammeln. Viele Anhöhen und kleine Täler werden durchfahren, wer zum Beispiel in einem Cabrio unterwegs sein möchte, kann pure Natur erleben.

Tour 2: Schwarzwald mit der Eisenbahn entdecken

Wer den Schwarzwald nicht mit dem Auto erkunden möchte, wählt ganz einfach die Bahn – und zwar am besten die Schwarzwaldbahn. Vor allem an den Wochenenden bietet sich die Chance, tolle Landschaften in aller Ruhe zu entdecken, zumal zeitweise sogar Sonderfahrten angeboten werden. Es ist anzumerken, dass sich die Empfehlung explizit auf die Badische Schwarzwaldbahn bezieht, die von Offenburg bis nach Konstanz fährt.

Fahrten sind täglich auf der Strecke von Offenburg nach Villingen möglich. Auf der Strecke fahren gewöhnliche Züge, die den Nahverkehr der Bahn bedienen. Die Fahrten sind preiswert und auch nicht besonders schnell. So bietet sich die Chance, Landschaftseindrücke in aller Ruhe zu sammeln.

Wer es ein wenig historischer mag, nimmt an einer der so genannten Romantikfahrten teil, die ungefähr ab Pfingsten in Triberg angeboten werden. Die Strecke beträgt zwar lediglich 26 Kilometer, allerdings führt sie durch die schönsten Ecken des Schwarzwaldes sowie durch 30 Tunnel. Besonders beim Verlassen der Tunnel ist es oft möglich, in tiefe Täler zu blicken und somit eine einmalige Landschaft zu entdecken. Die eigentliche Zugfahrt erstreckt sich über eine Dauer von knapp drei Stunden. Weil die Erlebnisfahrten begrenzt sind, empfiehlt sich eine gezielte Recherche, um die genauen Termine zu ermitteln.

Bild: ©Flickr - Yaisog Bonegnasher / CC BY-NC 2.0

Schöne Eisenbahntouren werden hier beschrieben.

Ferienhäuser im Schwarzwald online buchbar

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

 

SCHWARZWALD.NET