Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Emmendingen

Emmendingen: die Hochburg

Gleich östlich von Emmendingen, auf einem felsigen Ausläufer des Hornwaldes, liegen die noch heute gewaltigen Überreste der Hochburg. Es ist eine der mächtigsten Burgruinen weit und breit.

Hochburg bei Emmendingen - Bildquelle: CrazyD / Wikipedia
Hochburg bei Emmendingen - Bildquelle: CrazyD / Wikipedia
CC BY-SA 3.0

Aber im 12. Jahrhundert war sie nur ein Felsennest und hieß "Habichtsburg". Hier wohnten die Hachberger, später (nach einem Ausbau im 13. Jahrhundert) die Markgrafen von Baden.

Im 16. Jahrhundert wurde die Burg sehr großzügig ausgebaut: mit Bollwerk, Flankiertürmen, starkem Mauerwerk und Burggraben. Im 17. Jahrhundert kam ringsum ein mächtiger Bastionenring hinzu - was aber alles nichts half: Noch im 16. Jahrhunderts wurde die Hochburg von kaiserlichen Truppen erobert und zerstört. Der Ringgraben, die Tore und das mächtige Mauerwerk der Wohn- und Nebengebäude blieben übrig. Sie sehen noch immer recht imposant aus.

Sie haben zwei Möglichkeiten, hinaufzukommen. Von der Landwirtschaftsschule in Windenreute führt in 15 Minuten ein Weg hinauf. Auch von Sexau (südöstlich der Burg) zieht sich ein hübscher Wanderweg hoch - über die Hänge des Hornwaldes. In einer knappen Stunden sind Sie oben.

Emmendingen

Mehr Infos über
Verein zur Erhaltung der Ruine Hochburg e. V.
Landvogtei 10
79312 Emmendingen
Tel 07641/452-0
info@hochburg.de
www.hochburg.de

| A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z |

Ferienhäuser im Schwarzwald online buchbar

© by PhiloPhax

Autor:
Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

 

SCHWARZWALD.NET