Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Alpirsbach

Alpirsbach

Drei Grafen - Adalbert von Zollern, Rutmann von Hausen und Alwig von Sulz - gründeten 1095 oberhalb des Orts ein Benediktinerkloster.

Alpirsbach - Quelle: www.alpirsbach.de

Die Klosterkirche St. Benedikt ist eine stilreine romanische Säulenbasilika mit sehr klarer Architektur. Das Westportal mit Christus, der auf einem Regenbogen sitzt, gilt als Meisterwerk der Steinmetzkunst. In den Altarnischen sehen Sie schöne alte Malereien aus romanischer Zeit.

In einer Nische steht eine Holzbank: eines der ältesten deutschen Sitzmöbel. Sie erkennen sie an den gedrehten Rundhölzern, aus denen sie gefertigt ist.

Von den Klostergebäuden blieben der romanische Kapitelsaal, darüber der im 15. Jahrhundert umgebaute Schlafraum der Mönche, das Refektorium (aus dem späten 15. Jahrhundert) und der Kreuzgang erhalten. (Das Refektorium wurde inzwischen zur katholischen Pfarrkirche ausgebaut. Die Klosterkirche ist nun evangelische Pfarrkirche.)

Kloster Alpirsbach hat nahezu unversehrt die Jahrhunderte überdauert (die meisten anderen Klöster wurden entweder zerstört oder in späteren Jahrhunderten umgebaut). Im spätgotischen Kreuzgang mit seinem Rippengewölbe und den Maßwerkfenstern finden alljährlich zwischen Juni und August die wegen der ausgezeichneten Akustik geschätzten Kreuzgang-Konzerte statt.

Bilder von Alpirsbach
Wintersport in Alpirsbach

Mehr Infos über
Tourist Information
Haus des Gastes, Hauptstraße 20
72275 Alpirsbach
Tel 0 74 44 / 9 51 62 81
Fax 0 74 44 / 9 51 62 83
tourist-info@alpirsbach.de

www.alpirsbach.de

| A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z |

© by PhiloPhax

Autor:
Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

SCHWARZWALD.NET