Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Guter Wein

Wo wächst der gute Wein?

Das Glottertal, in dem auch der kräftige, alkoholreiche Ruländer (ein tiefgelber Weißwein) gedeiht, zählt zum Breisgau, der näheren Umgebung Freiburgs, wo auch viel Müller-Thurgau wächst. Nahebei erhebt sich am Rand des Rheintals der Kaiserstuhl - ein isoliert stehender, einstmals vulkanischer Gebirgsstock. Er bringt einen besonders trockenen, rassigen Ruländer hervor, der auch modernen Ansprüchen genügt. Hier und an den Südhängen des südlich gelegenen Tunibergs reifen zudem kraftvolle Spätburgunder heran. Auch bemerkenswerte Rieslinge werden hier erzeugt. Das Anbaugebiet Kaiserstuhl/Tuniberg ist das größte in Baden.

Kulinarisches im Schwarzwald © Tourismus-Marketing GmbH St. Blasier Land

Erstklassigen Wein baut man auch im Markgräflerland an, in der südwestlichen Ecke des Schwarzwalds. Man pflegt angenehmen Weißwein. Und der Burgunder, der hier reift, braucht den Vergleich mit vielen Konkurrenten gleichen Namens nicht zu scheuen.

Die Ortenau, am Westrand des Schwarzwaldes zwischen dem Breisgau und Rastatt, ist ein liebliches und gesegnetes Land. Dort wächst weithin Bekanntes. Unter anderem gedeihen so schwere, süffige Tropfen wie der Waldulmer, die "Hex vom Dasenstein" (aus Kappelrodeck) oder der "Alde Gott" (aus Sasbachwalden). In der grüngewellten Hügellandschaft mit Blick auf die Schwarzwaldhöhen im Osten und den Rhein im Westen liegen noch mittelalterlich wirkende Weinorte mit gepflegten Landgasthöfen, in denen man - besonders zur Spargelzeit - wahre Festessen feiern kann. Zu diesem köstlichen Frühsommer-Gemüse, das jeder Wirt in der Ortenau in verschiedenen Versionen zuzubereiten versteht, paßt haargenau der Riesling, der hier auf verwittertem Granitgestein zu bemerkenswerter Reife gelangt. In der Ortenau wachsen in der Regel Weißweine (Riesling, Traminer), die zu den besten in Baden zählen.

Verwunderlich ist die Tatsache, daß der Riesling aus dem relativ kleinen Gebiet um die Ortschaften Neuweier, Varnhalt, Steinbach und Eisental in flache Bocksbeutelflaschen abgefüllt wird, die ja eigentlich ein fränkisches Patent sind. Doch das hat seine Berechtigung, denn einst soll diese Ecke als Exklave den Bischöfen von Würzburg gehört haben. Eisental bringt übrigens auch einen berühmten Rotwein hervor, einen vollen Spätburgunder. Der heißt aber nicht Eisentaler, sondern nach dem 15 Gehminuten entfernten Stadtteil Affental. Dieser schon vielfach prämiierte Affentaler allein macht eine Reise in die reizvolle mittelbadische Weinlandschaft zwischen Bühl und Baden-Baden lohnend.

Ferienhäuser im Schwarzwald online buchbar

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche


SCHWARZWALD.NET