Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Der Vogtsbauernhof

VogtsbauernhofBerühmte Sammlung:
Der Vogtsbauernhof

Das größte, vielfältigste Freiland-Museum mit Schwarzwälder Bauernhöfen, die man kunstvoll dorthin gebracht hat, ist der weithin berühmte Vogtsbauernhof. Der allerdings mußte nicht umziehen. Er steht seit 400 Jahren hier, in der Nähe von Gutach; er wurde 1570 für den Württembergischen Talvogt gebaut. Das massige Haus wirkt mit seinen vielen Balkonen, dem Wechsel von hellem Mauer- und dunklerem Holzwerk sowie dem großen Walmdach sehr stattlich und ungemein malerisch. Neben diesem Gebäude wurden Höfe aus verschiedenen Schwarzwaldregionen aufgebaut. Der Lorenzenhof ist ein Kinzigtal-Haus; er hat ein steinernes Sockelgeschoß, in dem der Stall untergebracht ist. Der Hippenseppenhof ist dagegen ein Schwarzwälder Heidenhaus (man sagte früher, nur Heiden wohnten in solchen an den Berg geduckten Häusern); er ist zweigeschossig. Über der Stube liegt die Schlafkammer des Bauern, über dem Stall sind der Heuboden und die Knechtekammer. Die Küche reicht über beide Geschosse.

SchauinslandhausDer Reesenhof stammt aus dem Schauinsland (dort standen meist kleinere Häuser); was Sie im Freilichtmuseum finden, ist allerdings ein Nachbau. Das Hauensteiner Haus wurde als Hotzenhaus errichtet: ein maßgetreuer Nachbau des Klausenhofs in Großherrischwand.

In einer Kammer des Vogtsbauernhofs stehen die Modelle verschiedener Schwarzwaldhäuser, die einen Überblick über die Bauformen geben. Zu den größeren Höfen gehörten Speicher, Backhäuser, manchmal auch Sägemühlen. Einiges davon ist im Museumsgelände am Vogtsbauernhof aufgebaut. Es gibt dort auch einen Kohlenmeiler, eine Hofkapelle, ein Bienenhäuschen, eine Hammerschmiede und eine Ölmühle, dazu Grenzsteine und Bildstöcke. Bei Führungen während der Sommermonate werden etliche der vorhandenen Maschinen in Betrieb gesetzt.

Die Höfe sind komplett eingerichtet - mit Hausrat und Wirtschaftsgeräten. In den Stuben sehen Sie den Herrgottswinkel mit dem Kruzifix, manchmal auch mit einer Statue der Mutter Gottes. Es gibt hübsche Fenstererker und immer einen großen Kachelofen; außerdem bemalte Bauernschränke, Himmelbetten, häufig auch alte Schwarzwälder Uhren mit Schnuraufzug.

In den meisten Häusern sind einige Räume besonderen Ausstellungen vorbehalten. So sehen Sie in den Gesindekammern des Hippenseppenhofes Schwarzwälder Trachten, im Lorenzenhof ein Waldmuseum und eine Ausstellung über die Flößerei. Unter der Hofeinfahrt des Lorenzenhofes liegt eins der Flöße, wie sie lange Zeit im Nordschwarzwälder Kinzigtal benutzt wurden.

Vogtsbauernhof
Der Vogtsbauernhof

Ferienhäuser im Schwarzwald online buchbar

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

 

SCHWARZWALD.NET